In nobler Nachbarschaft

Die Lessingstraße mit Opernhaus und Verkehrsmuseum, direkt südlich der Altstadt gelegen, gehörte schon immer zu Nürnbergs besten Adressen. An der Weidenkellerstraße und am Frauentorgraben bis hin zur Essenweinstraße standen repräsentative Gründerzeithäuser, die um 1900 im Stil des Neubarock und des „Nürnberger Stils“ errichtet worden waren.

Dem zukünftigen Bauplatz des Opernpalais® schräg gegenüber erhebt sich das 1901 bis 1905 von Heinrich Seeling erbaute Opernhaus. Im Süden grenzt das Verkehrsmuseum an. Der bis heute bestehende Hof zwischen Museum und dem Baugrundstück des Opernpalais® mit seinem Tor im Stil der Neorenaissance ist ein Relikt der dort einst geplanten Museumstraße.

Im Opernpalais® schaffen wir Ihnen Ihren privaten Rückzugsort am Puls der Stadt. Umschlossen von den Mauern des Verkehrsmuseums, des Deutschen Hofes und seines westlichen Nachbargebäudes wird der Innenhof der Ruhe gewidmet. Terrassen und Balkone sind in der Regel dorthin ausgerichtet. Mitten in der Stadt werden Sie hier Ruhe in historischer Nachbarschaft finden. Das Nachbargebäude Deutscher Hof wird restauriert.